Sprachförderung

 

Wozu Sprachförderung?

 

 

 

Durch Sprachförderung wird vor allem die Freude am Sprechen geweckt, denn Kinder, die gerne sprechen, sprechen auch meistens irgendwann gut.  Mit dieser Basis können durch verschiedene Methoden, wie zum Beispiel das Trainieren der Mundmotorik, das Begleiten von Handlungen mit Sprache, durch Vorlesen und zum Dialog ermuntern, Fortschritte in der Sprachentwicklung erzielt werden. Spielerisch können so Defizite ausgeglichen werden. Sei es ein geringer Wortschatz, Schwächen in der Satzbildung, Unsicherheiten in der Sprachbedeutung, ein fehlerhafter Gebrauch der Grammatik oder ein verlangsamter Zweitspracherwerb.

 

In der Kita begleiten wir die Kinder stets sprachlich im Alltag. Wir binden also nebenbei spielerisch Sprache in Handlungen ein, ohne diese selbst zum Gegenstand der Aufmerksamkeit zu machen. Sprachförderung findet aber auch in Kleingruppen statt. Durch unsere stetig wachsende Sammlung an Material und Fachliteratur können verschiedene und individuelle Angebote gemacht werden.

 

Besonders wichtig ist dabei auch die Beobachtung und Dokumentation. So können Fortschritte festgehalten und gezielte Sprachfördereinheiten geplant werden. Die immer wieder aktualisierten Sprachstandsbögen helfen dem gesamten Team, auf jedes Kind individuell eingehen zu können.

 

Sprachförderung findet aber nicht nur in der Kita statt – wir und Sie sind immer und überall ein sprachliches Vorbild! Sprache entwickelt sich nämlich vor allem durch Zuhören. Dadurch erwerben Kinder ein individuelles Verständnis von Sprache. Sie erweitern ihren Wortschatz, erforschen Sprachmelodien und unterscheiden Sprachklänge.

 

Durch die Förderung der Sprachentwicklung unterstützen wir auch alle anderen Bildungsfaktoren.

 

 

Lassen Sie uns also gemeinsam ein sprachliches Vorbild und stets wohlwollend, ermunternd und aufmerksam  sein!